Neue innovative SEO Software Forecheck auf der dmexco

cyberpromote stellt seine neue SEO Software Forecheck auf der dmexco (Halle 8 Stand A012) vor. Wer am Stand vorbeikommt, kann sich einen € 200.- Gutschein für die Software abholen. Ab sofort kann die Software auch online gekauft werden. Die Software befindet sich noch im Beta-Stadium, die meisten Funktionen sind aber schon verfügbar. Die Software hat bei der Initiative Mittelstand den Sieg in Kategorie Content-Management erzielt. Forecheck ist eine reine Windows-Applikation, die Dank schlanker und effizienter Entwicklung nur wenige MB groß ist.

produktschachtel200PixelForecheck weist gegenüber anderen Tools ein paar erhebliche Unterschiede auf, zudem kann man Forecheck nicht alleine als reines SEO Tool bezeichnen. So hat Forecheck bei der Initiative Mittelstand nicht etwa in der Kategorie “Online Marketing” gewonnen, sondern in “Content Management”. Dies macht auch einen generellen Wandel in der Suchmaschinenoptimierung deutlich: SEO ist keine Marketing-Maßnahme mehr, sondern eine Frage von Technik, Inhalten und Backlinks. Forecheck hilft in der jetzt verfügbaren Version vor allem beim Finden von technischen Problemen und Fehler, inhaltlich Analysen sind auch möglich. Einige Optionen sind aber in der jetzt verfügbaren Beta-Version noch deaktiviert, werden aber in den kommenden Monaten nach und nach freigegeben.

Was leistet Forecheck?

Forecheck arbeitet sich wie der Crawler einer Suchmaschine durch eine Website durch und analysiert viele Details. Forecheck beherrscht alle Sprachen und Kodierungen und kann daher jede beliebige Website weltweit analysieren. Die Software selbst ist in deutsch und englisch verfügbar. Es gibt keine Beschränkung bei den Domains, der Anwender kann so viele Analysen wie er möchte anstoßen und für jede beliebige Website zu jedem beliebigen Zeitpunkt. Zudem kann Forecheck neben Webseiten im Internet auch jede lokale Netzwerkadresse analysieren, statische (X)HTML-Seiten, XML-Sitemaps und individuelle Listen an URLs. Die Limitierungen der einzelnen Forecheck Versionen beziehen sich nur auf die Größe der Website und bestimmte Funkionen. Die Unterschiede der Versionen findet man im Shop gegenübergestellt.

Analysen werden AdHoc in Quasi-Echtzeit durchgeführt. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit hängt primär von der Internetanbindung ab und wie schnell der Server antwortet. Daher kann Forecheck bei schneller Anbindung auch Lasttests durchführen, denn Forecheck kann bis zu 1.000 Abfragen parallel bearbeiten.

Forecheck Analyse

Dieses Bild als Screenshot in hoher Bildqualität herunterladen.

Alle Daten werden zur Laufzeit angezeigt und farblich markiert, um Probleme und Fehler möglichst schnell erkennen zu können. Die Spalten in dieser Ansicht lassen sich beliebig verschieben oder sortieren.

Forecheck spricht alle Sprachen

Forecheck beherrscht nicht nur Unicode-kodierte Seiten, sondern auch alle Kodierungen, die es weltweit gibt. Auch alle HTML-Entities oder hexadezimale Kodierungen kann Forecheck richtig umwandeln und verarbeiten. Da selbst heute noch viele CMS Systeme damit Ihre Schwierigkeiten haben, kann man Probleme in Forecheck schnell erkennen. Denn Forecheck hält sich streng an die Vorgaben und konvertiert nach den geltenden Regeln. Wer auf seiner Website nicht sauber arbeitet, wird daher in Forecheck undefinierte Zeichen finden statt lesbaren Text.

fc_sprachen

Forecheck dürfte daher das erste SEO Tool überhaupt sein, dass sämtliche Sprachen und Kodierungen weltweit abdeckt. Aufpassen muss man lediglich bei dem eingestellten Font. Denn nicht alle gängigen Fonts wie Tahoma enthalten alle Zeichen aller Sprachen. Daher kann man in Forecheck die Schriftart wechseln. Auf dem System installierte Fonts, die sich zur Darstellung bestimmter exotischer Sprachen eignen, können dort ausgewählt werden. Damit kann Forecheck auch mehr als die gängigsten Browser, die für manche exotische Sprachen Sprachpakete installieren müssen.

Bewertung zeigt typische Probleme und Fehler

Ist eine Analyse beendet, zeigt die Bewertung typische Probleme und Fehler auf. Hierzu gehören neben defekten Links viele andere typische Kriterien wie Status-Codes, Weiterleitungen, Duplicate Title/Description/Content und viele mehr.

Forecheck Bewertung

Dieses Bild als Screenshot in hoher Bildqualität herunterladen.

Duplicate Content Analyse inklusive Canonical Link

Forecheck hat einige einzigartige Funktionen, die erst bestimmte Analysen ermöglichen. So kann Forecheck Duplicate Content zur Laufzeit feststellen und bei allen Duplicate Reports (auch für Title und Description) den Canonical Link mit auswerten. Auch hier wird mittels Farben deutlich, wo die Probleme sind. In diesem Report werden alle relevanten Spalten ausgegeben, also auch der Status einer Seite und des Canonical Links sowie auch die Robots-Informationen, sprich ob die jeweilige Seite von der Indexierung ausgeschlossen ist oder die URL des Canonical Links. Im folgenden Bild sieht man in der ersten Gruppe identischer Seiten, dass die beiden Canonical Link URLs  per 302 weiterleiten, zudem sind diese durch die robots.txt von der Indexierung ausgeschlossen. Somit kann der Canonical Link dieses Duplicate Content Problem nicht lösen.

Forecheck Duplicate Content Bericht

Dieses Bild als Screenshot in hoher Bildqualität herunterladen.

Defekte Links mit erweiterten Berichtsformaten

Forecheck beherrscht natürlich auch typische Grundaufgaben, bietet aber bei den Berichten wichtige Unterschiede. Um defekte Links zu finden, gibt es am Markt bereits einige Tools. Um diese Probleme aber zu beheben, bietet Forecheck zwei zusätzliche Berichstformate an:

- Sortiert nach Seiten: Zeige alle Seiten die mindestens einen defekten Links haben (listet alle Seiten und deren defekte Links)
- Sortiert nach Links: Zeigt alle defekten Links und darunter alle Seiten, in denen der defekte Link enthalten ist.

Eine Auflistung der defekten Links alleine macht eine Behebung dieser Fehler zu einer Sisyphus-Arbeit. Mit diesen beiden Berichtsformaten lassen sich die Fehler schnell einkreisen, identifizieren und beheben. Defekte Links, die in vielen Seiten enthalten sind, stecken vermutlich in einem Template und müssen dort behoben werden. Links die nur auf einzelnen Seiten sind, muss man in der Seite selbst beheben. Zudem lassen sich in den Berichten die defekten Links nach internen und externen Links filtern.

Forecheck Bericht für defekte Links

Dieses Bild als Screenshot in hoher Bildqualität herunterladen.

Export aller Berichte als CSV oder Excel-Format

Natürlich lassen sich alle Berichte auch als CSV oder Excel Daten exportieren. Ein Klick auf den Button mit dem Excel-Logo genügt. Sämtliche Farben (Text und Hintergrund) werden dabei übernommen. Auch hier zeigt sich die hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit der Software, denn der Export geht immer sehr schnell über die Bühne.

Forecheck Excel-Export

Selbst intel bestätigt: Forecheck ist verdammt schnell

Forecheck erhielt von intel die Auszeichnung “Enhanced for intel iCore” die nur vergeben wird, wenn eine Software Multiprozessorkerne auch optimal nutzt und auslastet. Forecheck ist weitgehend in C und C++ programmiert, einige Teile sind in .NET entwickelt. Forecheck arbeitet selbst bei sehr großen Websites schnell und zuverlässig. Dank effizienter Speicherverwaltung kann Forecheck auch mehr als 1,5 Mio URLs einer Website analysieren. Obwohl es noch keine 64-Bit Version die Forecheck gibt, reicht der verfügbare Arbeitsspeicher von 2 GB für 32-Bit Anwendungen aus, um eine so große Zahl an Daten zu verwalten. Hierzu wurden viele Programmiertricks eingesetzt, damit alle Analysen und Berichte immer möglichst schnell ablaufen.

Grundsätzlich sollte man aber zunächst  einige tausend Seiten analysieren, bevor man eine volle Analyse macht. Denn meistens zeigen sich schon dann viele Probleme, die systematischer Natur sind. Der erste Screenshot oben von google.de zeigt, dass bei knapp 90.000 analysierten Seiten mehr als 11.000 defekte Links gefunden wurden. Das Erstellen eines Berichts dauert in so einem Fall dann durchaus bis zu 10 Sekunden. Bei mehreren hunderttausend Seiten mit vielen tausenden Problemen können Berichte dann auch ein paar Minuten beanspruchen.

Referenzen und Testimonials zur Software finden Sie hier:
http://www.cyberpromote.de/forecheck-download/

Einstellungen sehr individuell möglich

Die Möglichkeiten, eine Analyse zu konfigurieren sind sehr groß. Hier nur ein kurzer Überblick:

fc_einstellungen

Die Einstellungen  sind auf 5 Tabreiter verteilt. In den allgemeinen Einstellungen kann man verschiedene Details festlegen:

- Soll sich Forecheck wie eine Suchmaschine strickt an die Vorgaben für Suchmaschinen halten (Robots-Informationen)?
Per Default ignoriert Forecheck die Anweisungen in der robots.txt und in den Meta-Tags, wertet diese aber aus (Spalte “Robots” in der Analyse). Wenn Forecheck die Daten nicht ignorieren soll, werden die entsprechenden URLs auch nicht analysiert. Sie erhalten dann nur die Kennzeichnung “geblockt durch robots.txt”. Was sinnvoll ist, hängt vom Zweck einer Analyse ab.

- Subdomains mitprüfen oder nicht
- Ausgehende (externe) Links nicht prüfen
- User-Agent kann individuell definiert werden
- Sprache kann individuell definiert werden (sendet dann “Accept-Language” im Header mit)
- Limits setzen (beendet die Analyse vorzeitig, wenn Limit erreicht wird
- Cookies aktivieren oder auch ein individuelles Cookie mitsenden

Im Tab URL-Verarbeitung kann man
- Parameter von URLs ausschließen (damit kann man z.B. Einstellungen in den Google Webmaster Tools bzgl. Parameter testen)
- Login-Daten für geschützte Seiten können eingeben werden

Im Tab “Verzeichnis” kann man nur bestimmte Verzeichnisse analysieren lassen oder Verzeichnisse angeben, die von der Analyse ausgelassen werden sollen.

Im Tab “Suche” kann man nach einem String in allen Quellcodes suchen lassen. Dabei kann man unterscheiden zwischen dem originalen Quellcode, einem vorformatierten Quellcode oder dem konvertierten Quellcode (alle kodierten Zeichen und HTML-Entities sind in echte Unicode-Zeichen umgewandelt). Dies ist auch einzigartig, weil Forecheck nicht nur alle Sprachen und Kodierungen beherrscht, sondern auch alle Kodierungen von Zeichen inklusive HTML-Entities. Diese werden korrekt in reines Unicode (UTF-8) umgewandelt. Umlaute wie ä werden also in ein ä umgewandelt, aber auch alle anderen Zeichen aller Sprachen weltweit. Mit der Suche kann man beispielsweise prüfen, ob in allen Seiten einer Website der Trackingcode enthalten ist. Man kann diese aber auch als Soft404 Funktion verwenden, und nach Fehlermeldungen suchen, die in Seiten ausgegeben werden. Oder vielleicht muss man nur eine Email-Adresse oder eine Telefonnummer ändern, nur weiß man nicht genau, wo überall auf der Website diese Daten korrigiert werden müssen. Das Ergebnis der Suche wird in der Analyse in einer eigenen Spalte ausgegeben.

Forecheck bietet im Übrigen eine weitere Volltext-Suche im Tab “Analyse”, dort kann man in allen analysierten Daten suchen und die Suche eingrenzen auf URL, Inhalte, Title, etc. Damit kann man auch nach Email-Adressen oder Telefonnummern suchen, es sind aber noch viele weitere denkbare Fälle möglich.

Der letzte Tab “Warnungen und Fehler” ist im Prinzip auch eine solche Suche, nur dass bei einem Treffer dann für die URL eine Warnung oder ein Fehler ausgegeben werden. Soft-404 Fehler lassen sich dadurch auch wirklich als Fehler in der Oberfläche von Forecheck erkennen. Man kann aber zum Beispiel auch fehlende Bilder in einem Shop damit finden. Nicht selten werden in Shops fehlende Bilder durch ein Standardbild ersetzt. Forecheck findet daher keinen defekten Link. Man kann also die Suche verwenden und alle Inhalte nach dem Bildnamen suchen, man kann aber auch hier den Bildnamen eingeben und das als Fehler definieren. Dann werden in der Analyse alle URLs rot hinterlegt.

Dies sind nur wenige Beispiele, die zeigen sollen, welche enormen Möglichkeiten Forecheck bietet. Diese vielen Funktionen sind in den Jahren der Entwicklung durch Anforderungen seitens von SEO Experten, Webentwicklern und Partnern entstanden und umgesetzt worden. Viele weitere Funktionen stehen schon in der Pipeline.

Erwähnt sei hier noch die Möglichkeit, Daten aus Google Analytics zu importieren. Im Tab Analyse kann man bis zu 10 frei wählbare Metriken importieren, um diese mit allen anderen Daten zusammen auszuwerten. Hierfür ist natürlich ein Zugriff über die API auf ein Google Analytics Konto erforderlich. Die Kombination all dieser Daten ermöglicht neue Erkenntnisse, da man Korrelationen zwischen Webanalytics-Daten und anderen Kriterien herstellen kann.

Bei Demolizenzen zu Pressezwecken oder anderweitigen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Thomas Kaiser
Tel: 089 / 81 89 81 710
Email: kaiser (at) cyberpromote,com

Über Thomas Kaiser

Dipl.-Ing. Thomas Kaiser, Gründer und Geschäftsführer der 1997 gegründeten cyberpromote GmbH, gründete bereits mit 23 Jahren sein erstes Unternehmen. Am Lehrstuhl für Datenverarbeitung entwickelte er 1996 den ersten MPEG-2 Videokodierer für Windows. Er entwickelte unter anderem die Software "RankIt!!", die erste Software zur Suchmaschinenoptimierung im deutschen Markt. Thomas Kaiser hielt zahlreiche Vorträge auf Fachkonferenzen, schrieb zahlreiche Fachartikel und 2 Bücher zum Thema SEO und Google Analytics.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 + = 8

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>