Videos zur Mobile Studie

Die folgenden Videos sind eine Ergänzung der zweiten Mobile First Studie. 

Amazon: Personalisierte Usability

Amazon ist schon immer ein Unternehmen, dass die Nutzererfahrung und die Kundenbedürfnisse in den Vordergrund stellt.
Im Rahmen der Studie wurde festgestellt, dass die User Experience, also die Nutzererfahrung, unterschiedlich gestaltet wird: erfahrenen Nutzern werden bestimmte Elemente anders dargestellt, als nicht eingeloggten / anonymen Nutzern.

Im folgenden ein Beispiel:

Eingeloggt: Der Slider bewegt sich nicht, das linke Produktbild (Tastatur) wird am Ende vergrößert dargestellt

Ausgeloggt: Slider bewegt sich um den Nutzer zum Wischen zu animieren

Core Web Vitals und die Ladezeit

Die Anforderungen an (mobile) Websites sind durch die Core Web Vitals gestiegen. Letztlich aber bilden die neuen Kennzahlen die Nutzererfahrung besser ab. Diese neue Herausforderung haben wir in einer separaten Studie analysiert. Dort erfahren Sie auch, wie man Websites misst und optimiert.

Unsere Core Web Vitals Studie

Kostenlosen Chrome User Experience  (CrUX) Bericht für Ihre Website anfordern

Hier als Beispiel eine Produktseite des NILE Shops gemessen unter einer 3G Datenverbindung auf einem Smartphone.

 

 

Ein weiteres Beispiel eines anderen Shops. In diesem Fall eine Produktseite von Sport Schuster.

Solche Videos vermitteln ein besseres Verständnis dafür, dass Nutzer solch eine Nutzererfahrung nicht akzeptieren und ein Großteil dieser Nutzer die Seite schnell wieder verlassen. Abstrakte Zahlen zur Ladezeit vermitteln das nicht so gut wie ein solches Video. 

 

30% mehr Performance garantiert! Nutzen Sie alle Möglichkeiten für Ihre Website oder Shop im B2C oder B2B Bereich. Lassen Sie sich eine kostenlose SEO und / oder SEA Analyse erstellen. Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

Der Usability Killer: reCaptcha

Kein spezifisches Mobile Thema, aber noch immer werden reCaptchas eingesetzt zur Reduktion von Spam. Dies ist ein Türsteher, der einen Teil der Nutzer nicht reinlässt. Für die ist das völlig inakzeptabel.

Auch das Datenschutzgründen ist ein reCaptcha ein No-Go. Bitte lesen Sie dazu auch unser umfassendes Dateschutz-Whitepaper zur DSGVO, denn es gibt eine Fülle weiterer Fallen, die oftnmals nicht beachtet werden (z.B. Google Fonts, Google Maps, Youtube Videos etc.).

Wenn Sie sich das reCaptcha Video ansehen, werden Sie verstehen, warum Sie damit manche Nutzer verscheuchen.  Wenn Sie reCaptchas einbinden und auf Ihrer Webseite testen, werden Sie vermutlich selten solche Bildchen auswählen müssen.

Das Problem tritt eher bei unbekannten neuen Nutzern auf. Dumm nur, dass das ausgerechnet die potenziellen neuen Kunden sind. Dabei kann man beispielsweise mit SVG Icons heute einfache, intuitive Spam Filter realisieren, die Captchas erübrigen.

 

// Editing the Comments Title
Wir nutzen Cookies für eine bessere Nutzererfahrung. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie dem Einsatz zu.
Zustimmen
Ablehnen