Heuristische Evaluierung

Mit der sogenannten heuristischen Evaluierung wird Ihre Website auf vitale Usability-Kriterien geprüft.
Der Kriterienkatalog basiert auf Studienmaterial der cyberpromote GmbH und orientiert sich am ISO-Standard 9241.

Das Verfahren konzentriert sich vor allem auf die visuell identifizierbaren Problembereiche durch einen Experten. Das Verfahren kann bereits in der Planungsphase angewendet werden, schließt aber damit nicht das Verhalten realer Nutzer ein. Liegen Trackingdaten vor, können diese natürlich bei der Identifizierung von Problemen herangezogen werden.

Die heuristische Evaluierung eignet sich für ein sehr schnelles und kostengünstiges Website-Screening. Mit ihrer Hilfe lassen sich außerdem solche Schwachstellen aufdecken, deren genauere Begutachtung durch ergänzende Methoden zu empfehlen wäre. Diese Methode ist meistens der erste Schritt, um die Hauptprobleme einer Website zu identifizieren.

 

In der Regel schließen sich nach diesem ersten Schritt weitere Analysen an. In der Usability-Optimierung gibt es eine Fülle an Verfahren. Welche Methode die beste ist, muss individuell je nach Fragestellung und Situation entschieden werde. Wir setzen in der Regel eine der folgenden Methoden ein:

PunktA/B-Testing  PunktMultivariater Test  PunktEyetracking-Simulation  PunktMousetracking

ÜbersichtKontakt

 Weiter bei der Pfeil A/B-Testing

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.