Linkaufbau

LinksDer Linkaufbau ist das umstrittenste Thema im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Schon in 2005 begann Google, neue Regeln einzuführen, durchgesetzt hat sie Google erst seit 2011. Durch neue Algorithmen gelang es Google, das Linkprofil jeder Domain auszuwerten, um unnatürlichen Linkaufbau zu entlarven. Schlagartig hat sich die Nachfrage nach Linkmiete und Linkkauf geändert in Linkabbau, um problematische Links wieder zu entfernen.

Von Anfang an haben wir Linkkauf und Linkmiete abgelehnt, in 2006 haben wir eine Selbstverpflichtungserklärung ins Leben gerufen, die auch vertraglich bindend war und diese Themen klar regelte. Denn selbst bekannte Zertifikate wie das SEO Zertifikat vom BVDW erwähnen dieses Thema mit keinem Wort. Für uns besteht der Linkaufbau aus 5 Säulen:

 

Mitbewerberanalyse       Natürlicher Linkaufbau       Online PR       Blog       Social Media

Linkaufbau ist heute vor allem eins: Mühsame Arbeit. Es gibt heute nur noch bestimmte, zulässige Methoden, um mehr Links auf die eigene Website zu bekommen. Für den Kunden optimieren wir bereits bestehende Maßnahmen oder erarbeiten mit ihm zusammen den richtigen Weg, den er mitgehen kann. Denn nicht jedes Unternehmen möchte einen Blog betreiben oder in Social Media aktiv sein. Für den Erfolg ist das auch nicht zwingend, entscheidend ist, die einzelnen Bausteine zu ermitteln und möglichst effizient zu nutzen.

Mitbewerberanalyse

Zum Start einer Website sehr sinnvoll, aber auch als laufende Maßnahme kann die Analyse der Backlinks der Mitbewerber Aufschluss darüber geben, auf welchen Seiten es Links zu Mitbewerbern gibt, die aber nicht auch zu Ihrer Website verlinken. Dabei lernt man auch viel darüber, was die Mitbewerber machen. Sind es Links durch Sponsoring, oder ist der Mitbewerber aktiv in Foren und Blogs? Zunächst muss man die Links ermitteln, dann diese auswerten und zuletzt überlegen, wie man die Webseitenbetreiber kontaktiert, damit diese einen Link setzen. Das ist sehr mühsam und aufwändig, aber neben den Links erfährt man eine Menge über die Mitbewerber.

Natürlicher Linkaufbau

Hier geht man über die Links der Mitbewerber hinaus und ermittelt Seiten, auf denen ein Link logisch und sinnvoll wäre. Auch das Betreiben eines Blog, Social Media und Online PR sind in gewisser Weise natürlicher Linkaufbau, denn man versucht, Nachrichten zu verbreiten, um dadurch mehr Links zu generieren. Es gibt aber zusätzlich die Möglichkeit, nach Seiten aktiv zu forschen, die thematisch passen. Diese kann man dann auch mit Pressemitteilungen versorgen, dort Werbung schalten (keinen Linkkauf!) oder eben redaktionellen Kontakt pflegen.

Man kann auch Partnerschaften nutzen, um Links zu generieren. Beispiel: Sie vergeben an Ihre Partner oder Kunden ein Siegel, welches diese nutzen dürfen, wenn sie bestimmte Kriterien einhalten. Dieses Siegel darf auf deren Website verwendet werden, wenn ein entsprechender Link eingebaut wird. Sie profitieren von den Links, die Partner können durch das Siegel Ihren eigenen Kunden mehr Vertrauen vermitteln. Oder Sponsoring-Verträge werden entsprechend erweitert, dass bei der Nutzung der Logos auf einer Website ein Link zu setzen ist. Solche Verfahren sind, richtig umgesetzt, kein Verstoß gegen die Suchmaschinenregeln und haben für alle Vorteile.

Online PR

Pressemitteilungen sollen zunächst primär Redakteure und Journalisten erreichen. Daher werden diese in der Regel gezielt an individuelle Ansprechpartner versendet. Im Internet gibt es aber eine Fülle an Portalen, in denen man Pressemitteilungen einstellen kann, auch kostenlos. Darüber werden automatisch dann Links generiert. Allerdings kennt Google natürlich diese Verfahren, und die Verbreitung von einer Pressemitteilung auf vielen Portalen wird weitgehend von Google erkannt. Daher muss man versuchen, die Nachrichten zu variieren. Zudem möchte man Multiplikatoren damit erreichen, beispielsweise Google News. Und über diese Multiplikatoren kann man wieder potenzielle Kunden erreichen.

Damit dies gelingt, muss man die Kanäle wissen, die Verfahren und die richtige Umsetzung. Das automatisierte Kopieren einer Nachricht auf hunderten Webseiten ist natürlich eher kontraproduktiv, denn das beeinflusst das eigene Linkprofil eher nachteilig. Dennoch gibt es sinnvolle Wege, diesen Kanal effizienter zu nutzen. Der Linkaufbau ist hierbei natürlich nur kurzfristig, daher muss diese Methodik permanent und langfristig umgesetzt werden.

Die Themen Social Media und Blog haben wir unter dem Begriff Social SEO zusammengefasst. Der Unterschied zu den obigen Methoden liegt darin, dass hier neben dem reinen Linkaufbau auch die Kundengewinnung und Kundenbindung eine zentrale Rolle spielt. Daher sind hier die Ansätze etwas anders.

Welche Methoden nun für Ihr Unternehmen sinnvoll und effizient sind, kann nur individuell ermittelt werden. Hierfür beraten wir Sie gerne individuell und erarbeiten mit Ihnen ein Konzept. Natürlich können Sie Ihr Know-How und Ihre Ressourcen entsprechend einbringen. Ob Sie nur eine Beratung benötigen, Schulungen, technische oder konzeptionelle Unterstützung, muss je nach Einzelfall entschieden werden. Fragen Sie uns!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.